[ HOME ] [ ELTERN ] [ TEENS ]

Naturheilkundliche Behandlungen

sind bei Kinder- und Jugendärzten weit verbreitet. Sie wirken oft krankheitsvorbeugend.
Seriöse und wissenschaftlich anerkannte Verfahren der Naturheilkunde sind:

 

Viele Beschwerden im Kindesalter können durch pflanzliche Medikamente gelindert werden.
Bei Fieber werden zB Holundersaft oder Salbeitee eingesetzt, gegen Husten Thymian und Efeuzubereitungen. Antibiotica wirken bei gripp. Infekten nicht.
Sie dürfen nur bei bakteriellen Infektionen angewendet werden!


Nicht zu wissenschaftlichen Naturheilverfahren gehören Homöopathie und Anthroposophie.
Homöopathen und Anthroposophen nennen sich gerne Alternativmediziner.
Sie bieten eine auf Magie und ihrer Glaubenslehre beruhende andere (alternative) medizinische Sichtweise. Aber: "Wer heilt,hat recht." Wie auch immer. Vieles heilt die Natur.

Die Homöopathie gründet sich auf die Anschauungen, die Samuel Hahnemann (1755-1843) vor 210 Jahren über Krankheiten und ihre Behandlung hatte. Miasmen seien die Ursache chronischer Krankheiten. Der Prof. für Alternativmedizin Edzard Ernst untersuchte in "Gesund ohne Pillen diese mystische Methode "Organon der Heilkunst" und kam zu einem ernüchternden Ergebnis: Homöopathie beruht lediglich auf Placebo -Effekten. Sie widerspricht den Naturgesetzen von Biologie, Chemie, Physik und dem logischen Denken.

einige ausgewählte skurrile homöopathische Medikamente (Latein-Deutsch Übersetzung):

Excrementum caninum Hundekot | Panthera Leopardenurin
Medorrhinum Tripper-Eiter | Luesinum Syphilis-Eiter
Cocculus Schildlaus | Lachesis Schlangengift | Tarantula Spinnengift
Homöopathie Wissenschaft? Diskussion (youtube) | Homöopathie Notfall. Satire(youtube engl.)

Häufige Impfgegnerschaft von Homöopathen und Scharlatanen (vor allem Friedrich Graf) führt zur gezielten Verängstigung von Eltern und Patienten. Siehe auch: " ..individuelle Impfentscheidung ..."

Die Anthroposophie und ihr Verständnis von Heilkunde fußen auf der Weltanschauung und den Schriften eines einzigen Mannes, Rudolph Steiners (1865-1925). Der anthroposophischen Medizin liegt die Esoterik der Wesensglieder zugrunde: Physischer Leib Ätherleib Astralleib Ich.

Was ist eigentlich Osteopathie? Aus Werbegründen übernehmen manche Krankenkassen die Kosten,
obwohl sie keine Wirksamkeitsnachweise außer bei orthopädischen Erkrankungen erbracht hat. Wirksamkeit. Nach Meinung von Osteopathen muss jeder Säugling behandelt werden, weil die Geburt immer das Kind schädigen würde.

Auch Bioresonanz, Irisdiagnostik, Kinesiologie, Schüßler Salze und Bachblüten sind zwar beliebt, aber wissenschaftlich nicht haltbar, also Paramedizin im Sinne von Quacksalberei.

Im Handbuch "Die Andere Medizin" (2005) der Stiftung Warentest werden diese Methoden und andere "komplementärmedizinische" Methoden objektiv und kritisch bewertet. Homöopathie und Anthroposophische Heilweisen werden als nicht mit dem wissenschaftlichen Verstand erfaßbar bewertet, auch wenn es episodische Berichte über Heilungen gibt.

Wissenschaftliche Medizin dagegen bezieht sich auf nachvollziehbare Ergebnisse internationaler medizinischer Forschung. Sie ist im ständigen Austausch mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen wie Biologie, Biochemie, Physiologie, Psychologie und Sozialwissenschaften. Wissenschaft kennt keine Glaubenssätze, sondern bezieht sich nur auf den neuesten Stand des Wissens.

Glaubens/Esoterik/Pseudomedizin  Paramedizin

IMPRESSUM und DATENSCHUTZ